Was Hänschen nicht isst…

… isst Hans bestimmt irgendwann!

Könnt ihr euch noch an die Dinge erinnern,
die ihr als Kind überhaupt nicht gemocht habt?
Also ich kann mich an nicht viel erinnern…
Außer daran, dass ich einmal bei Freunden in der Schweiz dachte,
es gibt Kartoffeln mit leckerem, cremigen Lauchgemüse,
was ich als Kind total gerne gegessen hab, kaum zu glauben, oder?
Darum habe ich mir gleich eine große Portion genommen-
Das hätte ich mal besser nicht getan, denn es war kein Lauch,
sondern Krautstiel, vielleicht besser bekannt als Mangold.
Und den mochte ich überhaupt nicht!
Ob ich die ganze Portion aus Höflichkeit gegessen hab oder ob jemand Mitleid
mit mir hatte und ich nicht aufessen musste, das weiß ich nicht mehr!
Bis heute hab ich keinen Mangold mehr probiert,
aber vermutlich würde ich ihn heute mögen 🙂

Woran ich mich auch erinnern kann, ist,
dass ich kein Obst in herzhaftem Essen mochte.
Keine Pizza Hawai, kein Hähnchen süß sauer, kein Apfel im Endiviensalat…
Wie man all das mögen kann, war mir als Kind ein Rätsel!
Vielleicht war ich der Meinung, das ‚Süßes‘ einfach in herzhaftem Essen nichts, aber auch gar nichts zu suchen hat!
Denn Obst an sich hab ich schon gemocht, keine Frage!
Daran hat sich auch bis heute nichts geändert 🙂
Was sich geändert hat, ist, dass es sich heute auch ab und zu mal
in meine herzhaften Gerichte einschleicht 😀
Gern mag ich zum Beispiel süße Komponente im Salat:
Granatapfel oder Himbeeren im Dressing, Pfirsiche im Blattsalat
oder auch mal geriebenen Apfel oder Orangenscheiben im Karottensalat.
Heute hat sich frische Ananas in mein Essen gemogelt,
es gab eine leckere, cremige Pasta, die in einem Topf zubereitet wurde.
Schaut her…
IMG_2577
Cremige Pasta mit Kokosmilch
(für 3-4 Personen)

Zutaten:
200 g Zuckerschoten
300 g braune Champignons
400 g Hähnchenbrustfilet
400 ml Kokosmilch
400 ml Brühe
300 g frische Ananas
Curry (mehr dazu weiter unten), Salz und Pfeffer
250 g Bandnudeln
Saft einer halben Zitrone

Zubereitung:
Champignons abbürsten, den Stiel entfernen und vierteln.
Zuckerschoten waschen und die Enden abschneiden.
Gemüse in einem Topf anbraten,
zwischenzeitlich das Fleisch abwaschen und in grobe Scheiben schneiden.
Ebenfalls zugeben und kurz mitbraten.
Kokosmilch und Brühe zugeben, mit Curry, Salz und Pfeffer gut würzen.
(Darf gern würzig und nach Belieben auch scharf sein!)
Alles etwa 10 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen,
dann die Nudeln untermischen und wieder hochschalten.
Weitere 15 Minuten kochen (nach 3 Minuten wieder auf mittlere Stufe drehen),
in der Zwischenzeit die Ananas in Stücke schneiden und dann zugeben.
Wenn die Flüssigkeit fast verkocht ist bzw. die Nudeln al dente sind,
den Herd abschalten und die Pasta genießen!

Zum Schluss ein Tipp für all die, die finden,
das leckeres Essen, tolle, frische Gewürze braucht:
Ich hab heute  mit dem Hamburger Hafencurry der Firma Ankerkraut gewürzt,
die mir ein Paket mit vielen tollen Gewürzen zum Probieren zugeschickt hat.
Hier hab ich sie euch schon mal gezeigt:
https://wirbelinmeinerkueche.wordpress.com/2015/07/05/da-bin-ich-wieder/.
Und heute hab ich also das Hamburger Hafencurry probiert.
Ein scharfes, exotisches Gewürz aus Kurkuma, Koriander, Bockshornkleesaat, Ingwer, Kümmel, Chili, Piment, Muskatnuss, Kardamom und Nelken,
welches super zu meinem heutigen Essen gepasst hat.
Schon beim Öffnen des tollen Glases ist mir ein unglaublich leckerer Duft
in die Nase gestiegen und auch geschmacklich ist es genial
und es harmoniert einfach perfekt mit der Kokosmilch!
Die Gewürze der Firma Ankerkraut enthalten übrigens keine Geschmacksverstärker, keine Rieselhilfen und keine Konservierungsmittel!
Und viele sind in diese hübschen Gläschen abgefüllt,
die sich hervorragend zu Dekozwecken eignen
und nicht im Schrank versteckt werden müssen 🙂
Schaut einfach mal auf der Homepage der Firma Ankerkraut vorbei,
wo mit Sicherheit für jeden Geschmack was zu finden ist!
(https://www.ankerkraut.de/)
IMG_2593

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s