Endlich Wochenende!

Das sag ich nicht, weil ich meine Arbeit schrecklich finde,
nicht weil ich ungern zur Arbeit gehe und die Tage bis zum Wochenende zähle!
Nein! Ich liebe meinen Job und gehe wirklich gerne Arbeiten!
Und auch wenn es manchmal stressig ist oder man mit den Nerven am Ende ist-
Das Lächeln in den Augen der Kinder macht alles wieder wett!

Trotzdem freu ich mich auf die zwei Tage ohne Arbeit, aufs Ausschlafen
und vor allem darauf, durch die Küche zu wirbeln und um zu Kochen oder zu Backen!
Oder Beides 😀
Von Montag bis Donnerstag gibt es für mich ja in der Kita frisch gekochtes Mittagessen,
da wird nur selten am Abend gekocht, und wenn, dann eher einfache, leichte Gerichte,
meist Salate oder Gemüse- Im Moment, wie ihr ja wisst, ohne Kohlenhydrate.
Aber am Wochenende kann ich mich dann so richtig austoben!

Heute hab ich ein Gericht gekocht, das mir schon ein paar Tage im Kopf herumgeht
und ich hab mich die ganze Woche gefreut, es endlich auszuprobieren!
Die Hauptakteure des Ton in Ton-Gerichts ist Wurzelgemüse und ein leckeres Stück Fisch.
Begleitet werden diese von einigen Zutaten, die dem Ganzen einen tollen Geschmack geben!
Und nicht nur geschmacklich, auch optisch ist mein heutiges Mittagessen ein  *KNALLER*!
Eine echte Schönheit, die Ton in Ton daherkommt und wirklich was her macht!
Aber nun genug geredet! Jetzt bekommt ihr ein Beweisfoto und dann das Rezept 🙂

IMG_3433

Zweierlei Kartoffelstampf mit Karotten-Zwiebel-Gemüse und Lachs
(reicht für 4 Personen)

Zutaten:
800 g Kartoffeln (je 400 g Süßkartoffeln und mehligkochende Kartoffeln)
ca. 1 Tasse heiße Milch
Salz, Pfeffer und Muskat

400 g Karotten
etwas Brühe
1 Eßlöffel Honig
6 Eßlöffel weißer Balsamico
4 Zwiebeln
1 Eßlöffel Butterschmalz
Salz und Pfeffer
nach Belieben 1 Bund Rucola

Lachsfilet für 4 Personen
1 Eßlöffel Butterschmalz
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und klein würfeln.
In etwas Wasser (etwa 1 1/2 cm des Topfboden bedeckt) weichkochen.
Die Milch erhitzen.
Die Kartoffeln wenn sie weich sind mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken.
Milch nach und nach zugeben und gut mit dem Schneebesen unterschlagen,
so lange, bis der Stampf oder das Püree die gewünschte Konsistenz hat.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Karotten schälen, die Enden entfernen und in Sticks schneiden.
Karotten in den Topf geben und die Brühe dazu (Topfboden mit etwa 1cm Brühe bedecken).
Honig, Balsamico und Gewürze zugeben. Karotten darin weichkochen.
Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.
Butterschalz in eine Pfanne geben und die Zwiebeln darin braten.
Karotten nach etwa 5 Minuten dazugeben und mitdünsten.
Abschließend noch mit Salz und Pfeffer würzen.
Wer möchte, mischt kurz vor dem Anrichten Rucola zu dem Gemüse,
das schmeckt super, hat nur nicht zu meinem Ton in Ton-Konzept gepasst 😉

1 Eßlöffel Butterschmalz in die Pfanne geben und heiß werden lassen.
Den Lachs darin goldbraun braten. Am Ende mit Salz und Pfeffer würzen.

Mit einem Servierring je ein Viertel des Stampfes auf dem Teller anrichten,
einige Zwiebel und einen Karottenstick darauf legen und etwas Gemüse daneben geben.
Darauf den Lachs legen, etwas frischen Pfeffer und Meersalz aus der Mühle darüber- Fertig!

Einen schönen Abend wünsch ich euch allen 🙂

PS: Ich würd mich freuen, wenn ihr mein Rezept ausprobiert und mir schreibt,
ob es euch genauso gut geschmeckt hat wie mir!
Und natürlich freu ich mich auch über ein Foto 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s