Verwandlungskünstler

Ruhig ist es hier, ich weiss…
Aber heute kommt endlich mal wieder ein neues Rezept für euch.
Die Basis des Gebäcks, das ich euch heute zeigen möchte,
ist ein schneller Teig aus nur drei Zutaten, den man beliebig füllen kann.
Ein echter Verwandlungskünstler also.
Ich hab vier Varianten probiert, hab ihn 2 mal süß und 2 mal salzig gefüllt.
Aber da geht definitiv noch mehr!!

Heute zeig ich euch aber mal die vier getesteten Versionen 🙂
Alle vier haben bei den Testern großen Anklang gefunden!
Gefunden hab ich das Grundrezept bei Sally, vielen Dank dafür!
IMG_2515
Nusshörnchen

Teig für 64 Hörnchen:
300 g Mehl
200 g Butter
200 g Doppelrahmfrischkäse

Süße Füllungen:
200 g brauner Zucker
100 g gemahlene Mandeln
50 g gehackte Mandeln
1/2 Teelöffel Zimt
(Reicht für 64 Hörnchen)

Nutella für die 2. süße Variante
und die Hälfte der Zucker-Mandel-Mischung

Salzige Füllungen:
1 Glas getrocknete Tomaten in Öl
1 Glas schwarze entsteinte Oliven
200 g Schafskäse
Kräutersalz
2 Teelöffel Kräuter der Provence
125 g Parmesan am Stück
(Füllung reicht für 32 Hörnchen)

200 g Schinken
einige Stiele Basilikum
Kräutersalz
125 g Parmesan am Stück
(Füllung reicht für 32 Hörnchen)

Zubereitung:
Mehl, Butter und Frischkäse möglichst zügig zu einem glatten Teig verkneten,
in vier gleiche Teile teilen, Kugeln formen und diese mindestens 2 Stunden kühlen.

Für die erste süße Füllung einfach alle Zutaten abwiegen und vermischen.

Und die zweite unterscheidet sich ja nur durch die Zugabe von Nutella 🙂

Für die erste salzige Füllung den Parmesan reiben.
Tomaten und Oliven sehr fein schneiden und Schafskäse zerkrümeln.

Für die zweite salzige Füllung ebenfalls den Parmesan fein reiben.
Den Schinken und den Basilikum fein schneiden.

Den Ofen auf 180°C vorheizen. 2 Bleche mit Backpapier belegen.

Jeweils eine Teigkugel aus dem Kühlschrank nehmen.
Für die süße Füllung 1/4 der Zucker-Mandel-Mischung auf eine saubere Fläche geben.
Die Teigkugel etwas platt drücken und beide Seiten kurz in die Mischung legen.
Dann den Teig möglichst rund und dünn ausrollen.
In 16 ‚Kuchenstücke‘ schneiden, von außen nach innen einrollen und auf’s Blech legen.
Mit der 2. Kugel genauso verfahren.

Für die zweite süße Variante mit der 3. und 4. Kugel gleich verfahren,
diese aber vor dem schneiden und einrollen dünn mit Nutella bestreichen.

Für die erste salzige Variante eine Teigkugel auf der Hälfte des Parmesans
und einem Teelöffel Kräuter der Provence möglichst rund und dünn ausrollen.
Mit etwas (aber nicht zu viel!) Kräutersalz bestreuen.
Die kleingeschnittenen Zutaten darauf verteilen, die Mitte freihalten.
Dann wieder in 16 (gleichgroße) ‚Kuchenstücke‘ schneiden und einrollen.
Aufs Backblech setzen.

Die zweite salzige Variante wird nur auf Parmesan ausgerollt,
auch mit Kräutersalz bestreut und dann kommen Schinken und Basilikum drauf.
Schneiden und einrollen und aufs Blech setzen.

Alle Varianten werden im vorgeheizten Ofen (180°C) etwa 15-20 Minuten gebacken.
Die Backzeit der Hörnchen variiert je nach Ofen und ist deshalb eine Richtzeit.
Wenn sie nicht mehr zu weich sind (erkennt ihr wenn ihr leicht drauf drückt)
und gut gebräunt sind, könnt ihr sie aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
Wenn sie noch weich sind, aber schon dunkel, schiebt sie in eine der unteren Schienen
oder dreht die Temperatur etwas zurück!
IMG_2505
Während ich hier schreibe, bekomme ich direkt Lust auf die köstlichen Hörnchen!
Probiert sie aus, ich bin mir sicher, ihr werdet sie lieben!
Ich freu mich natürlich, wenn ihr mir berichtet oder ein Bild schickt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s