Von Mopshasen oder…

… willkommen bei Germanys next Tophase 🙂

Gestern abend wurden hier die Quarkhasen von Saras Cupcakery ausprobiert!

Was ich euch gleich zu Anfang versprechen kann: Sie schmecken super!
Schon der Teig- noch ungebacken- ist so lecker!
Und dann erst lauwarm, ein paar Minuten nach dem zuckern. Mmhhh!

Was ich definitiv nicht versprechen kann: Dass sie ‚in Form bleiben‘.
Deshalb rate ich euch, nehmt große, am besten nicht zu filigrane Ausstecher!
Ansonsten erhaltet ihr, wie wir gestern, Mopshasen 😀
Was dem Geschmack natürlich keinen Abbruch tut!
Und für die Fotos habe ich einfach die zwei schönsten Hasen ausgewählt.
Schaut her!
IMG_0403 bearb

Quarkhasen

Zutaten für den Teig:
125 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Ei
200 g Quark
375 g Mehl
1 Prise Salz
3 Tl Backpulver

Für die ‚Deko‘:
Rosinen
etwa 50 g zerlassene Butter
Band für die Schleifchen

Zuerst die Butter und den Zucker mit dem Rührgerät gut schaumig aufschlagen. Das dauert ein Weilchen 😉 Dann das Ei zugeben und nochmals gut schlagen. Ebenso verfahrt ihr mit dem Quark. Die restlichen Zutaten werden in einer Schüssel vermischt und nach und nach unter denTeig gerrührt. Wenn der Teig zu fest wird, müsst ihr mit den Händen weiter kneten. Den fertigen Teig dann in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank 30-60 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen jetzt auf 180 °C vorheizen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Fläche etwa einen halben Zentimeter dick  ausrollen. Die Hasen ausstechen (wie gesagt, nehmt eine nicht zu filigrane und möglichst große Form) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und die Rosinenaugen leicht andrücken. Nun die Hasen im vorgeheizten Ofen etwa 12-15 Minuten (das kommt ganz auf euren Ofen an) backen.

Während die Hasen im Ofen sind, wird die Butter geschmolzen und Zucker auf einen flachen Teller geschüttet (das darf schon ein bisschen sein, damit sich die Hasen einfach zuckern lassen). Wenn die Hasen aus dem Ofen kommen, recht schnell mit Butter bepinseln, in den Zucker legen und dann auf eine Platte oder ein Blech zum auskühlen. Zuletzt noch eine Schleife dran binden- Fertig!

Das Rezept habe ich hier gefunden: http://sarascupcakery.blogspot.de/2015/04/hupfende-osterboten-quarkhasen.html#more Vielen Dank dafür!
Ich werde dieses Rezept demnächst auf jeden Fall noch einmal machen
und dann aber keine Hasen-, sondern Herzformen ausstechen.

IMG_0409
Frohe und gesegnete Ostern wünsche ich euch allen!

6 Gedanken zu “Von Mopshasen oder…

  1. Liebe Judith,
    die Häschen sind ja oberniedlich und dir super gelungen!
    Ich bin eben über Mimis Aktion auf dich gestoßen und klick mich mal ein bisschen durch.
    Viele liebe Grüße,
    Julia

    Gefällt mir

  2. Die Hasen habe ich schon bei Sara’s Cupcakery bewundert und war begeistert. Deine sehen auch toll aus und ich werde das Rezept bestimmt auch bald ausprobieren. Man muss ja nicht unbedingt Hasen ausstechen 😉

    Viele Grüße
    Patricia

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank ❤
      Es lohnt sich auf jeden Fall, das Rezept auszuprobieren! Ich hab mir auf der Messe jetzt einen großen Schmetterlingausstecher gekauft und werd die damit nochmal machen 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s