Morgens immer müde…

Kennt ihr das Lied von Laing ‚Morgens immer müde‘?
Das Lied fängt an mit der Zeile:
‚Ich bin morgens immer müde, aber abends werd‘ ich wach!‘
Immer wieder schwirrt mir diese Zeile im Kopf herum,
wahrscheinlich deshalb, weil er einfach so auf mich zutrifft 😀
Ich bin morgens eigentlich IMMER müde,
selbst wenn ich ausschlafen konnte- So wie heute ❤
Und immer, wenn morgens der Wecker klingelt,
ich mich nochmal umdrehe um ’noch ein paar Minütchen liegen zu bleiben‘
und ein bisschen (oder viel) später als geplant aufstehe, bin ich froh,
wenn wenigstens mein Frühstück schon fertig im Kühlschrank steht,
ich nur noch eine Tasse Kaffe machen muss und sonst nichts…

Für alle Morgenmuffel, die auch froh sind über jeden Handgriff,
den sie morgens NICHT tun müssen und für alle,
die gern den Tag ganz relaxt und ohne Stress angehen möchten,
hab ich heute ein kleines Rezept mitgebracht:
Sättigend, gesund und lecker 🙂
IMG_2934 IMG_2924 IMG_2929
Eine Art Birchermüsli mit leckerem Müsli und frischem Obst. Mmmhhh!

Judith’s Lieblingsfrühstück 🙂
(für etwa 4 Personen)

Zutaten:
1 Tasse Müsli (bei mir die Verwöhnermischung von Seitenbacher)
2 Tassen Milch
Obst (diesmal 1 Banane, 1 Apfel, 1 Nektarine, einige Trauben, 4 Zwetschgen)
2 Tassen Joghurt (ich mag den griechischen)

Zubereitung:
Das Müsli und die Milch in eine Schüssel geben.
Apfel waschen, (evtl. schälen und) reiben, die Banane schälen und schneiden
und alles andere Obst waschen und ebenfalls kleinschneiden.
Das kleingeschnittene Obst zu Müsli und Milch geben.
Dann den Joghurt zugeben, gut verrühren- Fertig!
Ab in den Kühlschrank oder an einen kühlen Ort zum Durchziehen.

Tipps:
Ihr könnt das Müsli auch durch Haferflocken ersetzen,
wer das Müsli noch cremiger möchte, ersetzt einen Teil der Milch durch Sahne,
das Obst ist beliebig variierbar, je nachdem, was Saison hat
und es ist natürlich völlig egal, welchen Joghurt ihr nehmt!
Und klar können auch lactosefreie Alternativen verwendet werden!
Übrigens schmeckt das Müsli auch noch am 2. Tag nach der Zubereitung,
ich mach immer eine größere Portion, dann kann ich auch mehr Obst nehmen 🙂

Was frühstückt ihr denn so?
Habt ihr auch ein Lieblingsfrühstück?

Liebe Grüße aus meiner Küche,
Judith

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s